Ewigkeit Meine Heimat Natur-lichkeiten

Ein Wintergedicht

„Winter, Wunder, weiße Welt
Schnee bedeckt die ganze Erd`
Dicke Flocken fallen leise,
decken zu auf sanfte Weise
was nicht schön, verdreht, verkehrt.“

Märchen schreibt die Zeit

„Winter, Wunder, kalte Welt
Zugefroren sind die Seen
Zapfen von den Dächern ragen
Klirrende Töne in hohen Lagen
Klingen wie leise Gesänge der Feen.“

„Winter, Wunder, Zauberwelt
Kristalle glitzern auf jedem Ast
verzaubern uns mit ihrem Glanz
Flocken wirbeln im ruhigern Tanz
Im weißen, prächtigen Palast.“

gefrorene Seifenblase

„Langsam geh ich übers Land
genieße diese Wunderwelt
alles still, ein Zauber hält
alle Zeit fest in der Hand.“

„Winter“ Sara Maria Demmer
Wintermorgen an der Weser bei Vlotho
Gefrierender Nebel über der Weser

Blick auf die Porta Westfalica

Vor der Haustür
Sonnenuntergang in Porta Westfalica

Alles Liebe
eure Christiane

Ein Traum, schon bald zerplatzt

3 Comments

  • Reply
    Kai
    Februar 21, 2021 at 19:05

    Liebe Christiane.
    Schöne Heimat habt Ihr. Ich beneide Euch. Bei uns war es auch weiß, aber ich weiß, warum ich das Weserbergland so liebe:-)
    Wie geht es Dir?
    Eine tolle Idee übrigens mit der Glaskugel.
    Lieben Gruß von der dänischen Grenze
    Kai

    • Reply
      Christiane Pesendorfer
      Februar 21, 2021 at 21:13

      Lieber Kai,

      ja, noch genieße ich die ländliche Umgebung; mal sehen, ob sich das irgendwann ändert.

      Mir geht es gut, ja. Kindern das Klavierspielen online beizubringen ist zwar recht „speziell“, aber darüber möchte ich mich gar nicht beschweren. Ich hoffe, euch geht es auch gut!?

      Eine gefrorene Seifenblase erfordert wirklich VIEL Geduld, mindestens -15° , inklusive einen Satz gefrorene Finger und es ist tatsächlich eine Dose „Pustefix“ dabei drauf gegangen, ehe es geklappt hat. Aber wenn es denn geklappt hat, wird man mit so einem kleinen Kunstwerk belohnt, was dann letztlich 6 Stunden überlebt hat 🙂

      Liebe Grüße
      Christiane

      • Reply
        Kai
        Februar 22, 2021 at 22:49

        Auf die Seifenblasen muss man erst mal kommen 🙂 Echt toll.
        Ja, unserer Kleinen hätten wir auch gerne eine Musikschule ermöglicht, da geht schon echt Zeit verloren. Aber anderen Kinder fliegen Granatsplitter um die Ohren und ich weiß gar nicht, warum wir mit vielem so ungeschoren davon kommen.
        Nun ist der Schnee wieder weg, selbst mein aufgeschütteter Rodelhügel im Garten war mal. Bei uns heißt 4es so langsam packen. Es geht Mitte April noch ein Stück nördlicher:-)
        Echt schön, endlich mal wieder was von Dir zu lesen. Hatte mir ja schon ein wenig Sorgen gemacht.
        Lass die Woche gut zu Dir sein.
        Lieber Gruß
        Kai

Leave a Reply